Wir sind Stunden für Sie da:
030. 364 384 28    info@caremanagement-berlin.de
Parenterale Ernährung
Home / Therapien / Parenterale Ernährung

Diagnose

  • Mangelernährung, Tumorkachexie, chronisch entzündliche Darmerkrankung
  • Der Magen-Darm-Trakt ist nicht ausreichend funktionsfähig
  • Ernährung als Teil der Therapie soll dem Gewichts- und Kräfteverlust frühzeitig entgegenwirken

Therapie

  • Alle benötigten Nährstoffe werden in Form einer Infusionslösung über einen liegenden Katheter in den Blutkreislauf gegeben
  • Sie stehen so zur Verfügung, ohne den Magen-Darm-Takt zu belasten
  • Man unterscheidet zwischen einem periphervenösen und einem zentralvenösen Gefäßzugang

Unsere examinierten Pflegekräfte sind speziell ausgebildet, um allen Anforderungen eines pflegebedürftigen Menschen nach zu kommen.

So können wir sicherstellen, dass…

  • der Patient optimal von der stationären in die ambulante, poststationäre Versorgung im häuslichen Umfeld bzw. der Pflegeeinrichtung übergeleitet wird.
  • alle wichtigen Informationen an alle an der Versorgung Beteiligten (Ärzte, Klinik, Pflegedienste und -heime) kommuniziert werden.
  • der behandelnde niedergelassene Arzt unter Wahrung seiner Therapiehoheit durch regelmäßige Therapievisiten und einer transparenten Dokumentation entlastet wird
  • die Angehörigen sowie das Pflegepersonal und auch der Patient selbst im Umgang mit den Hilfsmitteln geschult wird.
  • die Belieferung des Patienten mit den benötigten Hilfsmitteln bedarfsgerecht erfolgt.
  • bei Komplikationen, engagierte Pflegekräfte rund um die Uhr für den Patienten, seine Angehörigen und die Pflege bereit sind.
Ihre Vorteile